Senator Chronograph

Die zeitgemäße Interpretation eines klassischen Chronographen.

Unser Chronograph. Ihre Geschichte.

Tauchen Sie ein, in die Welt des neuen Chronographen von Glashütte Original und werden Sie zum Autor einer spannenden Kurzgeschichte!

Die Kunst des Chronographen

Das vollkommen neuentwickelte Kaliber 37 aus dem Hause Glashütte Original wurde nach den Maßstäben höchster Funktionalität und Alltagstauglichkeit entwickelt. Durch seine vollintegrierte und kompakte Konstruktion ist der neue Chronograph ein zuverlässiger, präziser und zeitgleich formschöner Begleiter.

Sein Debut feiert das neue Chronographen-Werk in gleich zwei Modellen mit jeweils ganz eigenem Stil: dem sportlichen Seventies Chronograph Panoramadatum und dem klassisch eleganten Senator Chronograph Panoramadatum.


Die Attribute im Überblick

Der Senator Chronograph Panoramadatum wird in zwei Ausführungen präsentiert; in einer Platinversion mit handversilbertem Zifferblatt und in einer Rotgoldversion mit silbergekörntem lackiertem Zifferblatt. Unlimitiert und mit der klassischen Zifferblattgestaltung der Senator-Linie versehen, gehören beide Zeitmesser zur Säule „Kunst & Technik“ der Manufaktur.

Eine hohe Bedienfreundlichkeit und perfekt abgestimmte technische Lösungen garantieren eine einfache Handhabung sowie ein exzellentes Gangverhalten der Uhr. Der neue Chronograph überzeugt mit markanten Attributen, die in ihrer Kombination einzigartig sind:

70 h Gangreserve

Mit einer Gangreserve von 70 Stunden bei Vollaufzug erreicht das Kaliber 37 einen absoluten Spitzenwert im Bereich der mechanischen Chronographen. Um Gang und Amplitude über die gesamte Zeit hinweg stabil zu halten, wurde ein neues Schwingsystem mit geringem Energiebedarf entwickelt, das aus einem einzigen Federhaus gespeist wird. Eine optimierte Übersetzung zwischen Federhaus und Schwingsystem sorgt für ein äußerst solides und genaues Gangverhalten ohne Abweichungen über 70 Stunden hinweg.


Geschwindigkeit

Fliegend schnell springen die drei Chronographen-Zeiger des neuen Kalibers 37 beim Betätigen der integrierten Flyback-Funktion zurück auf Null. Der Chronograph wird dabei nicht angehalten, sondern startet sofort einen neuen Stoppvorgang. Die Platinvariante des Senator Chronograph Panoramadatum geht noch einen Schritt weiter: Der präzise Zeitmesser stoppt nicht nur Stunde, Minute und Sekunde, sondern macht auch Geschwindigkeit messbar. Eine umlaufende Tachymeterskala auf dem handversilberten Zifferblatt macht dies möglich.

Zuverlässigkeit

Das manufaktureigene 4Hz Automatikwerk (Kaliber 37) zeichnet sich unter anderem durch seine effiziente und reduzierte Bauweise aus und gewährleistet so eine maximale Betriebssicherheit. Ein Beispiel dafür ist der Schalthebel, der bei dem neuen Chronographen-Kaliber im Vergleich zu vorangegangenen Konstruktionen aus nur einem einzigen Bauteil besteht. Das neue Werk garantiert somit höchstmögliche Schaltsicherheit, wohingegen Fehlermomente und Störanfälligkeit gen Null gehen. Die Zuverlässigkeit und geringe Störanfälligkeit des Chronographen wird durch eine platzsparend realisierte Chronographen-Kupplung verstärkt, die mittels Schwingtrieb funktioniert. Dieser wurde so konzipiert, dass er beim Ein- und Auskuppeln des Chronographen jeweils den gleichen geringen Winkel zurücklegt.


Präzision

Raffinierte technische Lösungen garantieren eine besonders hohe Präzision des neuen Chronographen. Die Regulierung erfolgt hier rückerlos über vier Goldschrauben am Unruhreif, was ein kontinuierliches und somit genaueres Gangverhalten der Uhr über einen besonders langen Zeitraum ermöglicht. Zahlreiche weitere Komponenten und Funktionen, wie der komfortable Flyback-Mechanismus, unterstreichen die zuverlässige Präzision des neuen Kalibers 37.