Kurzgeschichten

Wir suchen die 2 besten Geschichten!

Unser Chronograph. Ihre Geschichte.

Tauchen Sie ein, in die Welt des neuen Chronographen von Glashütte Original und werden Sie zum Autor einer spannenden Kurzgeschichte!

Montag, 29. Dezember 2014

Autor: Jens Geißler Co-Autorin: Luisa Hoffmann

Die Visionärin

„Ich weiß überhaupt nicht, was du von mir willst!“, schrie sie gereizt und schleuderte ihm einen Wust von Papieren entgegen, begleitet von diversen verbalen Obszönitäten. Während er versuchte, seinen Kopf vor sonstigen Flugobjekten zu schützen, sammelte er hastig die auf dem Boden verstreuten Blätter wieder ein. „Reg dich doch nicht gleich so auf.“, bat er und wich einem Kugelschreiber aus. „Ich soll mich nicht aufregen?!“ Geräuschvoll schlug sie mit der flachen Hand auf den Tisch. „Die Entwürfe waren gut.“, zischte sie und verschränkte die Arme wie ein kleines, trotziges Mädchen. „Natürlich sind deine Entwürfe gut.“„Und was hat die Abteilung dann daran auszusetzen?“, fragte sie. Seufzend legte er die Blätter in einen Ordner, den er vorsorglich ins Regal zu den anderen stellte. Ins Archiv. Wo alles landete, was nicht mehr verwendet wurde. Zu seinem Glück nahm sie davon keine Notiz, denn sie hatte ihm den Rücken zugewandt und starrte mit so eiserner Miene aus dem Fenster, als wolle die das Glas zum Bersten bewegen. „Hör mal.“, begann er vorsichtig. „Niemand hat behauptet, dass deine Zeichnungen schlecht seien. Wir haben uns das Design für die neue Uhr nur etwas…“ Er suchte nach einem Wort, das möglichst unverfänglich klang. „…zeitgemäßer vorgestellt.“Sie wirbelte herum und setzte ihm ihren schlanken, ausgestreckten Zeigefinger auf die Brust, als handle es sich dabei um eine geladene Waffe. „Zeitgemäßer, sagst du?“, hakte sie nach. „Nun ja, vielleicht war das nicht ganz…“, ruderte er zurück, doch sie schnitt ihm mit messerscharfer Stimme das Wort ab. „Wie sieht eine zeitgemäß designte Uhr aus?“, wollte sie wissen und wiederholte die Frage, als er einen Moment ratlos geschwiegen hatte. Betreten zuckte er mit den Schultern. „Das weißt du nicht. Hätte ich mir denken können.“Sie ließ von ihm ab und wandte sich wieder dem Fester zu. Als Designerin war sie unschlagbar, an Genialität kaum zu übertreffen. Doch mit ihr zu arbeiten, glich einem Kraftakt.Jetzt hatte sie ihre cremefarbene Kaffeetasse in der Hand. Zu seiner Erleichterung schien sie nicht vorzuhaben, damit zu werfen. Stattdessen ging sie dazu über, mit einem fein lackierten Fingernagel im Sekundentakt dagegen zu tippen.„Zeitgemäß bedeutet, dass das Design zu jeder Zeit, das heißt in der Gegenwart, ebenso wie in der Zukunft, modern, adäquat und praktisch sein muss.“, sagte sie, sprach dabei aber mehr mit sich selbst, als mit ihm. „Gleichzeitig soll die Uhr etwas Besonderes sein. Etwas, das dem hohen Anspruch unseres Hauses gerecht wird. Etwas, das Funktionalität und Stil in seiner klassischsten und zeitlosesten Form vereint. Ein Gesamtkunstwerk.“ Kurz bedachte sie ihn aus den Augenwinkeln mit einem leicht amüsierten Blick. „Und du glaubst, es sei möglich so eine Uhr zu entwerfen?“„Ich glaube, dass Du so eine Uhr entwerfen kannst.“, erwiderte er. Das spöttische Zucken um ihre Mundwinkel verwandelte sich in ein verschmitztes Lächeln, als sie ein Blatt heranzog und mit Bleistift erste, dünne Linien zu Papier brachte. Auf ihrer Stirn bildete sich eine tiefe, senkrechte Falte, ein Zeugnis höchster Konzentration. Nach und nach vergaß sie seine Anwesenheit. Ihre Bewegungen wurden sicherer, die Bleistiftlinien kräftiger. Fasziniert sah er zu, wie die Idee einer zeitgemäß designten Uhr Gestalt annahm.Als die Falte auf ihrer Stirn verschwunden war und sie kritisch, allerdings mit einem Ausdruck tiefer Zufriedenheit ihr Werk gemustert hatte, reichte sie ihm das Blatt. Er ließ seinen Blick über den Entwurf gleiten und nickte anerkennend. „Ich glaube das ist genau das, wonach wir gesucht haben.“, meinte er. „Warte.“ Sie nahm das Blatt noch einmal an sich und kritzelte handschriftlich etwas auf die Rückseite. Er schaute ihr neugierig über die Schulter und las: Glashütte Original Chronograph.

YTo2OntzOjY6ImZldXNlciI7aTowO3M6MzoicGlkIjtpOjQwO3M6MzoiY2lkIjtpOjEwNDA0MDQwO3M6NDoiY29uZiI7YTo3OntzOjEwOiJzdG9yYWdlUGlkIjtpOjQwO3M6MTQ6ImV4dGVybmFsUHJlZml4IjtzOjk6InR4X3R0bmV3cyI7czoxNDoidm1jTm9QYWdlQ2FjaGUiO2k6MDtzOjk6ImFkdmFuY2VkLiI7YToyOntzOjEwOiJkYXRlRm9ybWF0IjtzOjk6ImQtbS15IEg6aSI7czoyMToic2hvd0NvdW50Q29tbWVudFZpZXdzIjtpOjA7fXM6NjoidGhlbWUuIjthOjEyOntzOjI2OiJib3htb2RlbFRleHRhcmVhTGluZUhlaWdodCI7aToyMDtzOjI0OiJib3htb2RlbFRleHRhcmVhTmJyTGluZXMiO2k6MTtzOjE1OiJib3htb2RlbFNwYWNpbmciO2k6NDtzOjE4OiJib3htb2RlbExpbmVIZWlnaHQiO2k6MTY7czoxODoiYm94bW9kZWxMYWJlbFdpZHRoIjtpOjEzNDtzOjI2OiJib3htb2RlbExhYmVsSW5wdXRQcmVzZXJ2ZSI7aTowO3M6MjI6ImJveG1vZGVsSW5wdXRGaWVsZFNpemUiO2k6MzU7czoxNzoic2hhcmVib3JkZXJDb2xvcjIiO3M6NjoiYTRhNWE3IjtzOjE3OiJzaGFyZWJvcmRlckNvbG9yMSI7czo2OiJhZGFlYWYiO3M6MTE6ImJvcmRlckNvbG9yIjtzOjY6ImQ4ZDhkOCI7czoyMToic2hhcmVDb3VudGJvcmRlckNvbG9yIjtzOjY6ImUzZTNlMyI7czoyMDoic2hhcmVCYWNrZ3JvdW5kQ29sb3IiO3M6NjoiZmZmZmZmIjt9czoxNzoicHJlZml4VG9UYWJsZU1hcC4iO2E6MTp7czo5OiJ0eF90dG5ld3MiO3M6NzoidHRfbmV3cyI7fXM6MTQ6ImRhdGVGb3JtYXRNb2RlIjtzOjQ6ImRhdGUiO31zOjQ6ImxhbmciO3M6MjoiZGUiO3M6MzoicmVmIjtzOjEwOiJ0dF9uZXdzXzQwIjt9YTo0OntzOjQ6ImNvbmYiO2E6MzM6e3M6MTc6InVzZVdlYnBhZ2VQcmV2aWV3IjtzOjE6IjAiO3M6MjI6InVzZVdlYnBhZ2VWaWRlb1ByZXZpZXciO3M6MToiMCI7czoyMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdIZWlnaHQiO3M6MjoiNzAiO3M6MjA6Im1heENoYXJzUHJldmlld1RpdGxlIjtzOjI6IjcwIjtzOjMxOiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld0Rlc2NyaXB0aW9uTGVuZ3RoIjtzOjM6IjE2MCI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdEZXNjcmlwdGlvbk1pbmltYWxMZW5ndGgiO3M6MjoiNjAiO3M6Mjc6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q2FjaGVUaW1lUGFnZSI7czozOiIxODAiO3M6MzM6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q2FjaGVUaW1lVGVtcEltYWdlcyI7czoyOiI2MCI7czozMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdDYWNoZUNsZWFyTWFudWFsIjtzOjE6IjAiO3M6Mjg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3TnVtYmVyT2ZJbWFnZXMiO3M6MjoiMTAiO3M6Mzg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1pbmltYWxJbWFnZUZpbGVTaXplIjtzOjQ6IjE1MDAiO3M6MzA6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1pbkltYWdlU2l6ZSI7czoyOiI0MCI7czozMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuTWF4SW1hZ2VTaXplIjtzOjM6IjQ1MCI7czoyOToid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuTWluTG9nb1NpemUiO3M6MjoiMzAiO3M6MzE6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1heEltYWdlU2NhbnMiO3M6MjoiNDAiO3M6Mzg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1heEltYWdlU2NhbnNGb3JMb2dvIjtzOjI6IjU1IjtzOjQwOiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld1NjYW5NYXhIb3J6aXpvbnRhbFJlbGF0aW9uIjtzOjI6IjU7IjtzOjM3OiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld1NjYW5tYXh2ZXJ0aWNhbHJlbGF0aW9uIjtzOjE6IjMiO3M6MzA6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2NhbkxvZ29QYXR0ZXJucyI7czoxMDoibG9nbyxjcmdodCI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuRXhjbHVkZUltYWdlUGF0dGVybnMiO3M6NTc6InBpeGVsdHJhbnMsc3BhY2VyLHlvdXR1YmUscmNsb2dvcyx3aGl0ZSx0cmFuc3BhLGJnX3RlYXNlciI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdEZXNjcmlwdGlvblBvcnRpb25MZW5ndGgiO3M6MjoiNDAiO3M6MjU6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q3VybFRpbWVvdXQiO3M6NDoiNzAwMCI7czoxMjoidXNlUGljVXBsb2FkIjtzOjE6IjAiO3M6MTI6InVzZVBkZlVwbG9hZCI7czoxOiIwIjtzOjEzOiJwaWNVcGxvYWREaW1zIjtzOjM6IjEwMCI7czoxNjoicGljVXBsb2FkTWF4RGltWCI7czozOiI4MDAiO3M6MTY6InBpY1VwbG9hZE1heERpbVkiO3M6MzoiOTAwIjtzOjIyOiJwaWNVcGxvYWRNYXhEaW1XZWJwYWdlIjtzOjM6IjQ3MCI7czoyMzoicGljVXBsb2FkTWF4RGltWVdlYnBhZ2UiO3M6MzoiMzAwIjtzOjIwOiJwaWNVcGxvYWRNYXhmaWxlc2l6ZSI7czo0OiIyNTAwIjtzOjIwOiJwZGZVcGxvYWRNYXhmaWxlc2l6ZSI7czo0OiIzMDAwIjtzOjIwOiJ1c2VUb3BXZWJwYWdlUHJldmlldyI7czowOiIiO3M6MjQ6InRvcFdlYnBhZ2VQcmV2aWV3UGljdHVyZSI7aTowO31zOjExOiJhd2FpdGdvb2dsZSI7czoyODoiV2FydGUgYXVmIEFudHdvcnQgdm9uIEdvb2dsZSI7czo4OiJ0eHRpbWFnZSI7czoxMzoiQmlsZCBnZWZ1bmRlbiI7czo5OiJ0eHRpbWFnZXMiO3M6MTU6IkJpbGRlciBnZWZ1bmRlbiI7fQ%3D%3DYTowOnt9YTowOnt9YTo3OntzOjE2OiJjb21tZW50TGlzdEluZGV4IjthOjE6e3M6MTM6ImNpZHR0X25ld3NfNDAiO2E6MTp7czoxMDoic3RhcnRJbmRleCI7aToxMDt9fXM6MTQ6ImNvbW1lbnRzUGFnZUlkIjtpOjQwO3M6MTY6ImNvbW1lbnRMaXN0Q291bnQiO2k6MTA0MDQwNDA7czoxMjoiYWN0aXZlbGFuZ2lkIjtpOjA7czoxNzoiY29tbWVudExpc3RSZWNvcmQiO3M6MTA6InR0X25ld3NfNDAiO3M6MTI6ImZpbmRhbmNob3JvayI7czoxOiIwIjtzOjEyOiJuZXdjb21tZW50aWQiO047fQ%3D%3D YTo1OntzOjExOiJleHRlcm5hbFVpZCI7czoyOiI0MCI7czoxMjoic2hvd1VpZFBhcmFtIjtzOjc6InNob3dVaWQiO3M6MTY6ImZvcmVpZ25UYWJsZU5hbWUiO3M6NzoidHRfbmV3cyI7czo1OiJ3aGVyZSI7czoxNTA6ImFwcHJvdmVkPTEgQU5EIGV4dGVybmFsX3JlZj0ndHRfbmV3c180MCcgQU5EIHBpZD00MCBBTkQgdHhfdG9jdG9jX2NvbW1lbnRzX2NvbW1lbnRzLmRlbGV0ZWQ9MCBBTkQgdHhfdG9jdG9jX2NvbW1lbnRzX2NvbW1lbnRzLmhpZGRlbj0wIEFORCBwYXJlbnR1aWQ9MCI7czoxMDoid2hlcmVfZHBjayI7czoxMTk6ImV4dGVybmFsX3JlZj0ndHRfbmV3c180MCcgQU5EIHBpZD00MCBBTkQgdHhfdG9jdG9jX2NvbW1lbnRzX2NvbW1lbnRzLmRlbGV0ZWQ9MCBBTkQgdHhfdG9jdG9jX2NvbW1lbnRzX2NvbW1lbnRzLmhpZGRlbj0wIjt9 YToyOntpOjA7czoxNTA6IjxpbWcgc3JjPSIvdHlwbzNjb25mL2V4dC90b2N0b2NfY29tbWVudHMvcmVzL2Nzcy90aGVtZXMvZGVmYXVsdC9pbWcvcHJvZmlsZS5wbmciIGNsYXNzPSJ0eC10Yy11c2VycGljIHR4LXRjLXVpbWdzaXplIiB0aXRsZT0iIiAgaWQ9InR4LXRjLWN0cy1pbWctIiAvPiI7aTo5OTk5OTtzOjE1MjoiPGltZyBzcmM9Ii90eXBvM2NvbmYvZXh0L3RvY3RvY19jb21tZW50cy9yZXMvY3NzL3RoZW1lcy9kZWZhdWx0L2ltZy9wcm9maWxlZi5wbmciIGNsYXNzPSJ0eC10Yy11c2VycGljZiB0eC10Yy11aW1nc2l6ZSIgdGl0bGU9IiIgIGlkPSJ0eC10Yy1jdHMtaW1nLSIgLz4iO30%3D
3.2 (6 Stimmen)
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
Vorschau wird geladen ...
* : Pflichtfeld
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare

Montag, 08. Dezember 2014

Jeanelle Ebermann

Raum der Wunder

Sie war 4 Jahre alt, als sie ihn fand. Er roch, wie jeder Kellerraum riechen sollte, nach Staub und alten Büchern. Und dennoch wusste sie, dass sie einen ganz besonderen Ort gefunden hatte. 
Dämmriges Licht fiel durch ein schmales Fenster und erleuchtete das kreisrunde Zimmer gerade genug, damit sie alles sehen konnte. 
Entlang der Wände stapelten sich wackelige Türme aus Büchern und Regale, auf denen allerlei wunderliche Sachen lagen:
Ein Kompass aus poliertem Holz, bunte Papierlaternen, kleine Schiffe in Flaschen und durchsichtige Perlen, die in ihren Gläsern glänzten, wie aufgefangene Tränen. 
Vom melodischen klingeln der Windspiele angezogen, trat sie langsam aber sicher in die Mitte des Raumes.
Dort, auf einem alten Schreibtisch und genau im Zentrum des Lichtes, lag etwas ganz Besonderes.
Eine Schneekugel. Fasziniert, mit geöffnetem Mund trat sie näher an den antiken Tisch heran und bestaunte das kleine Objekt.

In ihrem wässrigen Inneren befand sich eine perfekte Winterlandschaft, mit winzigen Tannenbäumen und kleinen Häusern.
Bedächtig hob sie die Schneekugel an und schüttelte sie leicht. Eine Wolke von Schneeflocken wirbelte auf und tauchte die Winteridylle in einen weißen Sturm. Sie lächelte. Es war Liebe auf den ersten Blick.
„Lucy? Lucy bist du hier unten?“, erklang plötzlich die Stimme ihres Großvaters, der durch die schwere Holztür in den Raum trat.
„Opa, schau mal! Ich kann es schneien lassen“, antwortete Lucy aufgeregt und hielt ihrem Großvater, die Schneekugel entgegen. Dieser lächelte und nickte. 
„Das ist ein ganz besonderes Stück, dass du da gefunden hast. Möchtest du es behalten?“
Lucy nickte mit vor Aufregung geröteten Wangen. Ihr Großvater kniete sich vor ihr auf den Boden und nahm ihre Hände mit der Schneekugel in seine. Dann beugte er sich vor, um ihr etwas zu zu flüstern: 
„Soll ich dir ein Geheimnis verraten, Lucy? Du kannst alles haben, was sich in diesem Zimmer befindet. Doch für jedes Stück, dass du nimmst, musst du ein neues hineinlegen. Das ist die Regel, hier im Raum der Wunder.“
Mit großen Augen schaute Lucy zu ihm auf.
„Und was soll ich hier lassen?“, fragte sie, ebenfalls flüsternd.
Ihr Großvater zwinkerte ihr zu und nahm etwas aus seiner Tasche. Behutsam legte er es auf den Tisch, an die Stelle, an der bis vor kurzem noch die Schneekugel gestanden hatte. 
„Das hier, ist ein ganz besonderes kleines Wunder“, erklärte er, bevor er Lucys Hand nahm und sie sanft aus dem Raum führte. Als Lucy sich an der Tür noch ein Mal umschaute, sah sie, dass auf dem Tisch, in der Mitte des Lichtes, nun ein wundervolle Armbanduhr lag.

 

YTo2OntzOjY6ImZldXNlciI7aTowO3M6MzoicGlkIjtpOjQwO3M6MzoiY2lkIjtpOjEwNDA0MDMxO3M6NDoiY29uZiI7YTo3OntzOjEwOiJzdG9yYWdlUGlkIjtpOjQwO3M6MTQ6ImV4dGVybmFsUHJlZml4IjtzOjk6InR4X3R0bmV3cyI7czoxNDoidm1jTm9QYWdlQ2FjaGUiO2k6MDtzOjk6ImFkdmFuY2VkLiI7YToyOntzOjEwOiJkYXRlRm9ybWF0IjtzOjk6ImQtbS15IEg6aSI7czoyMToic2hvd0NvdW50Q29tbWVudFZpZXdzIjtpOjA7fXM6NjoidGhlbWUuIjthOjc6e3M6MjY6ImJveG1vZGVsVGV4dGFyZWFMaW5lSGVpZ2h0IjtpOjIwO3M6MjQ6ImJveG1vZGVsVGV4dGFyZWFOYnJMaW5lcyI7aToxO3M6MTU6ImJveG1vZGVsU3BhY2luZyI7aTo0O3M6MTg6ImJveG1vZGVsTGluZUhlaWdodCI7aToxNjtzOjE4OiJib3htb2RlbExhYmVsV2lkdGgiO2k6MTM0O3M6MjY6ImJveG1vZGVsTGFiZWxJbnB1dFByZXNlcnZlIjtpOjA7czoyMjoiYm94bW9kZWxJbnB1dEZpZWxkU2l6ZSI7aTozNTt9czoxNzoicHJlZml4VG9UYWJsZU1hcC4iO2E6MTp7czo5OiJ0eF90dG5ld3MiO3M6NzoidHRfbmV3cyI7fXM6MTQ6ImRhdGVGb3JtYXRNb2RlIjtzOjQ6ImRhdGUiO31zOjQ6ImxhbmciO3M6MjoiZGUiO3M6MzoicmVmIjtzOjEwOiJ0dF9uZXdzXzMxIjt9YTo0OntzOjQ6ImNvbmYiO2E6MzM6e3M6MTc6InVzZVdlYnBhZ2VQcmV2aWV3IjtzOjE6IjAiO3M6MjI6InVzZVdlYnBhZ2VWaWRlb1ByZXZpZXciO3M6MToiMCI7czoyMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdIZWlnaHQiO3M6MjoiNzAiO3M6MjA6Im1heENoYXJzUHJldmlld1RpdGxlIjtzOjI6IjcwIjtzOjMxOiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld0Rlc2NyaXB0aW9uTGVuZ3RoIjtzOjM6IjE2MCI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdEZXNjcmlwdGlvbk1pbmltYWxMZW5ndGgiO3M6MjoiNjAiO3M6Mjc6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q2FjaGVUaW1lUGFnZSI7czozOiIxODAiO3M6MzM6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q2FjaGVUaW1lVGVtcEltYWdlcyI7czoyOiI2MCI7czozMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdDYWNoZUNsZWFyTWFudWFsIjtzOjE6IjAiO3M6Mjg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3TnVtYmVyT2ZJbWFnZXMiO3M6MjoiMTAiO3M6Mzg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1pbmltYWxJbWFnZUZpbGVTaXplIjtzOjQ6IjE1MDAiO3M6MzA6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1pbkltYWdlU2l6ZSI7czoyOiI0MCI7czozMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuTWF4SW1hZ2VTaXplIjtzOjM6IjQ1MCI7czoyOToid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuTWluTG9nb1NpemUiO3M6MjoiMzAiO3M6MzE6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1heEltYWdlU2NhbnMiO3M6MjoiNDAiO3M6Mzg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1heEltYWdlU2NhbnNGb3JMb2dvIjtzOjI6IjU1IjtzOjQwOiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld1NjYW5NYXhIb3J6aXpvbnRhbFJlbGF0aW9uIjtzOjI6IjU7IjtzOjM3OiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld1NjYW5tYXh2ZXJ0aWNhbHJlbGF0aW9uIjtzOjE6IjMiO3M6MzA6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2NhbkxvZ29QYXR0ZXJucyI7czoxMDoibG9nbyxjcmdodCI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuRXhjbHVkZUltYWdlUGF0dGVybnMiO3M6NTc6InBpeGVsdHJhbnMsc3BhY2VyLHlvdXR1YmUscmNsb2dvcyx3aGl0ZSx0cmFuc3BhLGJnX3RlYXNlciI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdEZXNjcmlwdGlvblBvcnRpb25MZW5ndGgiO3M6MjoiNDAiO3M6MjU6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q3VybFRpbWVvdXQiO3M6NDoiNzAwMCI7czoxMjoidXNlUGljVXBsb2FkIjtzOjE6IjAiO3M6MTI6InVzZVBkZlVwbG9hZCI7czoxOiIwIjtzOjEzOiJwaWNVcGxvYWREaW1zIjtzOjM6IjEwMCI7czoxNjoicGljVXBsb2FkTWF4RGltWCI7czozOiI4MDAiO3M6MTY6InBpY1VwbG9hZE1heERpbVkiO3M6MzoiOTAwIjtzOjIyOiJwaWNVcGxvYWRNYXhEaW1XZWJwYWdlIjtzOjM6IjQ3MCI7czoyMzoicGljVXBsb2FkTWF4RGltWVdlYnBhZ2UiO3M6MzoiMzAwIjtzOjIwOiJwaWNVcGxvYWRNYXhmaWxlc2l6ZSI7czo0OiIyNTAwIjtzOjIwOiJwZGZVcGxvYWRNYXhmaWxlc2l6ZSI7czo0OiIzMDAwIjtzOjIwOiJ1c2VUb3BXZWJwYWdlUHJldmlldyI7czowOiIiO3M6MjQ6InRvcFdlYnBhZ2VQcmV2aWV3UGljdHVyZSI7aTowO31zOjExOiJhd2FpdGdvb2dsZSI7czoyODoiV2FydGUgYXVmIEFudHdvcnQgdm9uIEdvb2dsZSI7czo4OiJ0eHRpbWFnZSI7czoxMzoiQmlsZCBnZWZ1bmRlbiI7czo5OiJ0eHRpbWFnZXMiO3M6MTU6IkJpbGRlciBnZWZ1bmRlbiI7fQ%3D%3DYTowOnt9YTowOnt9YTo3OntzOjE2OiJjb21tZW50TGlzdEluZGV4IjthOjE6e3M6MTM6ImNpZHR0X25ld3NfMzEiO2E6MTp7czoxMDoic3RhcnRJbmRleCI7aToxMDt9fXM6MTQ6ImNvbW1lbnRzUGFnZUlkIjtpOjQwO3M6MTY6ImNvbW1lbnRMaXN0Q291bnQiO2k6MTA0MDQwMzE7czoxMjoiYWN0aXZlbGFuZ2lkIjtpOjA7czoxNzoiY29tbWVudExpc3RSZWNvcmQiO3M6MTA6InR0X25ld3NfMzEiO3M6MTI6ImZpbmRhbmNob3JvayI7czoxOiIwIjtzOjEyOiJuZXdjb21tZW50aWQiO047fQ%3D%3D YTo1OntzOjExOiJleHRlcm5hbFVpZCI7czoyOiIzMSI7czoxMjoic2hvd1VpZFBhcmFtIjtzOjc6InNob3dVaWQiO3M6MTY6ImZvcmVpZ25UYWJsZU5hbWUiO3M6NzoidHRfbmV3cyI7czo1OiJ3aGVyZSI7czoxNTA6ImFwcHJvdmVkPTEgQU5EIGV4dGVybmFsX3JlZj0ndHRfbmV3c18zMScgQU5EIHBpZD00MCBBTkQgdHhfdG9jdG9jX2NvbW1lbnRzX2NvbW1lbnRzLmRlbGV0ZWQ9MCBBTkQgdHhfdG9jdG9jX2NvbW1lbnRzX2NvbW1lbnRzLmhpZGRlbj0wIEFORCBwYXJlbnR1aWQ9MCI7czoxMDoid2hlcmVfZHBjayI7czoxMTk6ImV4dGVybmFsX3JlZj0ndHRfbmV3c18zMScgQU5EIHBpZD00MCBBTkQgdHhfdG9jdG9jX2NvbW1lbnRzX2NvbW1lbnRzLmRlbGV0ZWQ9MCBBTkQgdHhfdG9jdG9jX2NvbW1lbnRzX2NvbW1lbnRzLmhpZGRlbj0wIjt9 YToyOntpOjA7czoxNTA6IjxpbWcgc3JjPSIvdHlwbzNjb25mL2V4dC90b2N0b2NfY29tbWVudHMvcmVzL2Nzcy90aGVtZXMvZGVmYXVsdC9pbWcvcHJvZmlsZS5wbmciIGNsYXNzPSJ0eC10Yy11c2VycGljIHR4LXRjLXVpbWdzaXplIiB0aXRsZT0iIiAgaWQ9InR4LXRjLWN0cy1pbWctIiAvPiI7aTo5OTk5OTtzOjE1MjoiPGltZyBzcmM9Ii90eXBvM2NvbmYvZXh0L3RvY3RvY19jb21tZW50cy9yZXMvY3NzL3RoZW1lcy9kZWZhdWx0L2ltZy9wcm9maWxlZi5wbmciIGNsYXNzPSJ0eC10Yy11c2VycGljZiB0eC10Yy11aW1nc2l6ZSIgdGl0bGU9IiIgIGlkPSJ0eC10Yy1jdHMtaW1nLSIgLz4iO30%3D
2.9 (7 Stimmen)
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
Vorschau wird geladen ...
* : Pflichtfeld
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare

Montag, 08. Dezember 2014

Ewa Zeibig

Der Bewerber

Wieder ein Durchschnittsmann. Die Haare licht und lang, die Hose mit banalem Gürtel zusammengezogen. Keine Krawatte, die Hemdsärmel umgekrempelt. Ein erzwungener Versuch, mit Stil zu punkten. Für Bankberater oder Fensterputzer in der Freizeit ein passabler Aufzug. Für den angehenden Produktentwickler in unserer Firma zu gewöhnlich. Viel zu gewöhnlich. Nicht Innovativ, verblüffend, nicht zukunftsweisend genug. Wieder ein Kandidat für ein kurzes, gequältes Dankeschön unserseits. Wenn er nicht der letzte der Bewerber wäre.

Jetzt wird er noch nervös, als hätte er in unseren Augen die fehlende Akzeptanz gelesen.„Ich war drei Jahre in Brasilien“, faselt er drauflos. „Der Urwald.“ Er fuchtelt mit den Händen, als turnten hinter unseren Rücken Affen durch die Äste. „Habe dort die Natur erforscht, mich inspirieren lassen; möchte Produkte entwickeln, deren Funktionen die Zukunft verändern.“ Er blickt uns erwartungsvoll an. Als niemand das Schweigen bricht, spricht er einfach weiter: „Habe ihre Ausschreibung gelesen. Ganz wonach ich suche.“ Er betrachtet uns abwartend. Seine Finger streicheln zärtlich über die Uhr am Handgelenk. Sie fällt auf. Ich möchte sie aus der Nähe betrachten. Er hebt die Hand und überprüft das Zifferblatt, als würden wir seine Zeit stehlen und nicht umgekehrt. Plötzlich lächelt er.„Darf ich Ihnen zeigen, was ich umsetzen möchte?“ Unser Schweigen als Zustimmung deutend, holt er lose Blätter aus der Aktentasche. Altes, edel verlebtes Leder. Der Duft nach Bienenwachs. Der erste Pluspunkt. Türkisblaue Bilder auf dem Papier. Punktabzug. Der Kreativdirektor mustert sie unwillig, bleibt auf Distanz.

„Schmetterlingsflügel unter dem Mikroskop“ sagt der Bewerber und sieht uns an, als würde er Beifall erwarten. „Und?“ der Kreativdirektor hebt blasiert die Augenbrauen. „Ja, was: und? Die Schmetterlingsflügel sind so zart und sensibel, dass schon winzige Tautropfen oder Staubpartikel das Fliegen behindern würden. Doch die Flügel bleiben sauber und trocken. Was ist das Geheimnis?“ Wir zucken die Achseln. „Mikroskopisch kleine, überlappende Schuppen, die wie Dachziegeln funktionieren!“ Er hält uns das passende Bild triumphierend vor die Augen. Das Gehäuse seiner Uhr schimmert golden, das Zifferblatt ist silbrig matt. Sie fesselt meine Aufmerksamkeit. Ich beuge mich vor. Der Mann hält nicht still. Ich strecke die Hand aus, möchte sein Handgelenk festhalten. Mein Interesse deutet er nicht angemessen. Er drückt mir hoffnungsvoll die Bilder in die Hand. „Sehen Sie, ich möchte Stoffe entwickeln, die gleiche Eigenschaften besitzen: Wasser, Keim und Schmutz abweisend, dazu Luftdurchlässig und leicht. Überall einsetzbar.“ Ich reiche die Bilder dem Kreativdirektor weiter, strecke wieder die Hand aus. Der Bewerber schüttelt sie enthusiastisch. „Ich wusste, wir passen zusammen“, jubelt er. Meine Finger wandern höher. Endlich gelingt es mir, sie wie Handschellen um sein Handgelenk zu legen. Der Mann schaut verwirrt. Das stört mich nicht. Ich ziehe seinen Arm näher an mich heran, bis das Zifferblatt direkt vor meinen Augen liegt. Der Mann hält still. Senator Chronograph. GLASHÜTTE ORIGINAL. Dachte ich mir. Toll, die blauen Zeiger. Eine Uhr für Nachweltsurfer. Wer sie trägt, ist unser Mann.

„Was denkst du, Kathleen?“, fragt mich der Kreativdirektor schleppend, während er immer noch versucht, aus den Bildern schlau zu werden.

„Willkommen im Team“, sage ich nur.

YTo2OntzOjY6ImZldXNlciI7aTowO3M6MzoicGlkIjtpOjQwO3M6MzoiY2lkIjtpOjEwNDA0MDMwO3M6NDoiY29uZiI7YTo3OntzOjEwOiJzdG9yYWdlUGlkIjtpOjQwO3M6MTQ6ImV4dGVybmFsUHJlZml4IjtzOjk6InR4X3R0bmV3cyI7czoxNDoidm1jTm9QYWdlQ2FjaGUiO2k6MDtzOjk6ImFkdmFuY2VkLiI7YToyOntzOjEwOiJkYXRlRm9ybWF0IjtzOjk6ImQtbS15IEg6aSI7czoyMToic2hvd0NvdW50Q29tbWVudFZpZXdzIjtpOjA7fXM6NjoidGhlbWUuIjthOjc6e3M6MjY6ImJveG1vZGVsVGV4dGFyZWFMaW5lSGVpZ2h0IjtpOjIwO3M6MjQ6ImJveG1vZGVsVGV4dGFyZWFOYnJMaW5lcyI7aToxO3M6MTU6ImJveG1vZGVsU3BhY2luZyI7aTo0O3M6MTg6ImJveG1vZGVsTGluZUhlaWdodCI7aToxNjtzOjE4OiJib3htb2RlbExhYmVsV2lkdGgiO2k6MTM0O3M6MjY6ImJveG1vZGVsTGFiZWxJbnB1dFByZXNlcnZlIjtpOjA7czoyMjoiYm94bW9kZWxJbnB1dEZpZWxkU2l6ZSI7aTozNTt9czoxNzoicHJlZml4VG9UYWJsZU1hcC4iO2E6MTp7czo5OiJ0eF90dG5ld3MiO3M6NzoidHRfbmV3cyI7fXM6MTQ6ImRhdGVGb3JtYXRNb2RlIjtzOjQ6ImRhdGUiO31zOjQ6ImxhbmciO3M6MjoiZGUiO3M6MzoicmVmIjtzOjEwOiJ0dF9uZXdzXzMwIjt9YTo0OntzOjQ6ImNvbmYiO2E6MzM6e3M6MTc6InVzZVdlYnBhZ2VQcmV2aWV3IjtzOjE6IjAiO3M6MjI6InVzZVdlYnBhZ2VWaWRlb1ByZXZpZXciO3M6MToiMCI7czoyMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdIZWlnaHQiO3M6MjoiNzAiO3M6MjA6Im1heENoYXJzUHJldmlld1RpdGxlIjtzOjI6IjcwIjtzOjMxOiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld0Rlc2NyaXB0aW9uTGVuZ3RoIjtzOjM6IjE2MCI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdEZXNjcmlwdGlvbk1pbmltYWxMZW5ndGgiO3M6MjoiNjAiO3M6Mjc6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q2FjaGVUaW1lUGFnZSI7czozOiIxODAiO3M6MzM6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q2FjaGVUaW1lVGVtcEltYWdlcyI7czoyOiI2MCI7czozMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdDYWNoZUNsZWFyTWFudWFsIjtzOjE6IjAiO3M6Mjg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3TnVtYmVyT2ZJbWFnZXMiO3M6MjoiMTAiO3M6Mzg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1pbmltYWxJbWFnZUZpbGVTaXplIjtzOjQ6IjE1MDAiO3M6MzA6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1pbkltYWdlU2l6ZSI7czoyOiI0MCI7czozMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuTWF4SW1hZ2VTaXplIjtzOjM6IjQ1MCI7czoyOToid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuTWluTG9nb1NpemUiO3M6MjoiMzAiO3M6MzE6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1heEltYWdlU2NhbnMiO3M6MjoiNDAiO3M6Mzg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1heEltYWdlU2NhbnNGb3JMb2dvIjtzOjI6IjU1IjtzOjQwOiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld1NjYW5NYXhIb3J6aXpvbnRhbFJlbGF0aW9uIjtzOjI6IjU7IjtzOjM3OiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld1NjYW5tYXh2ZXJ0aWNhbHJlbGF0aW9uIjtzOjE6IjMiO3M6MzA6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2NhbkxvZ29QYXR0ZXJucyI7czoxMDoibG9nbyxjcmdodCI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuRXhjbHVkZUltYWdlUGF0dGVybnMiO3M6NTc6InBpeGVsdHJhbnMsc3BhY2VyLHlvdXR1YmUscmNsb2dvcyx3aGl0ZSx0cmFuc3BhLGJnX3RlYXNlciI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdEZXNjcmlwdGlvblBvcnRpb25MZW5ndGgiO3M6MjoiNDAiO3M6MjU6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q3VybFRpbWVvdXQiO3M6NDoiNzAwMCI7czoxMjoidXNlUGljVXBsb2FkIjtzOjE6IjAiO3M6MTI6InVzZVBkZlVwbG9hZCI7czoxOiIwIjtzOjEzOiJwaWNVcGxvYWREaW1zIjtzOjM6IjEwMCI7czoxNjoicGljVXBsb2FkTWF4RGltWCI7czozOiI4MDAiO3M6MTY6InBpY1VwbG9hZE1heERpbVkiO3M6MzoiOTAwIjtzOjIyOiJwaWNVcGxvYWRNYXhEaW1XZWJwYWdlIjtzOjM6IjQ3MCI7czoyMzoicGljVXBsb2FkTWF4RGltWVdlYnBhZ2UiO3M6MzoiMzAwIjtzOjIwOiJwaWNVcGxvYWRNYXhmaWxlc2l6ZSI7czo0OiIyNTAwIjtzOjIwOiJwZGZVcGxvYWRNYXhmaWxlc2l6ZSI7czo0OiIzMDAwIjtzOjIwOiJ1c2VUb3BXZWJwYWdlUHJldmlldyI7czowOiIiO3M6MjQ6InRvcFdlYnBhZ2VQcmV2aWV3UGljdHVyZSI7aTowO31zOjExOiJhd2FpdGdvb2dsZSI7czoyODoiV2FydGUgYXVmIEFudHdvcnQgdm9uIEdvb2dsZSI7czo4OiJ0eHRpbWFnZSI7czoxMzoiQmlsZCBnZWZ1bmRlbiI7czo5OiJ0eHRpbWFnZXMiO3M6MTU6IkJpbGRlciBnZWZ1bmRlbiI7fQ%3D%3DYTowOnt9YTowOnt9YTo3OntzOjE2OiJjb21tZW50TGlzdEluZGV4IjthOjE6e3M6MTM6ImNpZHR0X25ld3NfMzAiO2E6MTp7czoxMDoic3RhcnRJbmRleCI7aToxMDt9fXM6MTQ6ImNvbW1lbnRzUGFnZUlkIjtpOjQwO3M6MTY6ImNvbW1lbnRMaXN0Q291bnQiO2k6MTA0MDQwMzA7czoxMjoiYWN0aXZlbGFuZ2lkIjtpOjA7czoxNzoiY29tbWVudExpc3RSZWNvcmQiO3M6MTA6InR0X25ld3NfMzAiO3M6MTI6ImZpbmRhbmNob3JvayI7czoxOiIwIjtzOjEyOiJuZXdjb21tZW50aWQiO047fQ%3D%3D YTo1OntzOjExOiJleHRlcm5hbFVpZCI7czoyOiIzMCI7czoxMjoic2hvd1VpZFBhcmFtIjtzOjc6InNob3dVaWQiO3M6MTY6ImZvcmVpZ25UYWJsZU5hbWUiO3M6NzoidHRfbmV3cyI7czo1OiJ3aGVyZSI7czoxNTA6ImFwcHJvdmVkPTEgQU5EIGV4dGVybmFsX3JlZj0ndHRfbmV3c18zMCcgQU5EIHBpZD00MCBBTkQgdHhfdG9jdG9jX2NvbW1lbnRzX2NvbW1lbnRzLmRlbGV0ZWQ9MCBBTkQgdHhfdG9jdG9jX2NvbW1lbnRzX2NvbW1lbnRzLmhpZGRlbj0wIEFORCBwYXJlbnR1aWQ9MCI7czoxMDoid2hlcmVfZHBjayI7czoxMTk6ImV4dGVybmFsX3JlZj0ndHRfbmV3c18zMCcgQU5EIHBpZD00MCBBTkQgdHhfdG9jdG9jX2NvbW1lbnRzX2NvbW1lbnRzLmRlbGV0ZWQ9MCBBTkQgdHhfdG9jdG9jX2NvbW1lbnRzX2NvbW1lbnRzLmhpZGRlbj0wIjt9 YToyOntpOjA7czoxNTA6IjxpbWcgc3JjPSIvdHlwbzNjb25mL2V4dC90b2N0b2NfY29tbWVudHMvcmVzL2Nzcy90aGVtZXMvZGVmYXVsdC9pbWcvcHJvZmlsZS5wbmciIGNsYXNzPSJ0eC10Yy11c2VycGljIHR4LXRjLXVpbWdzaXplIiB0aXRsZT0iIiAgaWQ9InR4LXRjLWN0cy1pbWctIiAvPiI7aTo5OTk5OTtzOjE1MjoiPGltZyBzcmM9Ii90eXBvM2NvbmYvZXh0L3RvY3RvY19jb21tZW50cy9yZXMvY3NzL3RoZW1lcy9kZWZhdWx0L2ltZy9wcm9maWxlZi5wbmciIGNsYXNzPSJ0eC10Yy11c2VycGljZiB0eC10Yy11aW1nc2l6ZSIgdGl0bGU9IiIgIGlkPSJ0eC10Yy1jdHMtaW1nLSIgLz4iO30%3D
2.3 (4 Stimmen)
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
Vorschau wird geladen ...
* : Pflichtfeld
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare